Waldwerkstatt Kyritz

Seit dem Jahr 2015 engagieren wir uns im Bildungsbereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die Themengebiete der umfassen das gesamte Spektrum des Themenfeldes „Nachhaltigkeit“. Insbesondere vermitteln wir Wissen und Zusammenhänge in den Bereichen Umweltschutz, biologische Vielfalt, erneuerbare Energien, Gesundheit, Ernährung, Naturgeschichte, nachhaltiger Konsum, Klima und globale Erwärmung, Mobilität, Ressourcenschutz, ökologisches Bauen und nachhaltige Stadtentwicklung und Berufsvorbereitung. Wir fördern die Gestaltungskompetenz und das Naturverständnis der Teilnehmenden. Wir arbeiten handlungs- und prozessorientiert, um komplexe Lerninhalte mit konkreten Praxisbeispielen ganzheitlich zu erfahren. Wir verstehen das Lernen als aktiven, eigenverantwortlichen und selbstgesteuerten Prozess. Dies durch spielerische, bewegungsintensive, phantasievolle, kreative, experimentelle und erlebnispädagogische Aktivitäten.

Aufgaben:

  1. Entwicklung und Durchführung von Veranstaltungen der Nachhaltigkeits- und Umweltbildung im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  2. Bedarfsfeststellung und Angebotsentwicklung im Bereich BNE

Zielgruppen:

  • Kinder im Vorschulalter
  • Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen
  • Erwachsene und Senioren
  • Pädagogisches Personal in der Jugend(sozial)arbeit, Lehrerinnen und Lehrer, Multiplikatoren
  • Menschen mit Migrationshintergrund

Unsere Bildungsstätten: 

WALDWERKSTATT (verlinken) / Kyritz

ENERGIEPARK (verlinken) / Neuruppin

MOBIL wo immer Sie möchten bspw. in der Natur, in Schulen, Betrieben, etc

Derzeitige Projekte und Initiativen:
Im Projekt „Ohne Netz und doppelten Boden“ (verlinken) widmen wir uns derzeit der Vermittlung des Wissens über die ökologische, soziale, wirtschaftliche, kulturelle und globale Bedeutung des Bodens als Lebensgrundlage. Dabei werden die problematischen Aspekte des derzeit wenig wertschätzenden Umgangs mit der Ressource Boden herausgestellt und entsprechende handlungsorientierte Lösungsansätze erprobt und präsentiert. Auf unserem 2000m² großen Weltackerin Neuruppin bauen wir die wichtigsten Ackerkulturen der Welt an, und zwar in dem Größenverhältnis, in dem sie auf den 1,4 Milliarden Hektar Ackerflächen dieser Welt wachsen.

Mit der Bildungsbaumschule – FoodForestNursery (verlinken) pflanzen und vermehren wir gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und engagierten Erwachsenen Gehölze und mehrjährige Obst-, Acker-, Gemüse-, und Gewürzpflanzen und legen damit den Grundstein für die großflächige Anlage von landwirtschaftlich nutzbaren Waldgartenflächen.
Im in Planung befindlichen Forschungsprojekt „Waldgärten als landwirtschaftliche Produktionsmethode“ streben wir in Kooperation mit dem Ökohof Waldgarten Barenthin, der Stadt Kyritz und der Stadtwerke Neuruppin GmbH die Anlage von 11 Hektar Waldgartenflächen an. Diese sollen zugleich Nahrungsmittel produzieren und zum Natur-, insbesondere Insektenschutz, beitragen. Es werden verschiedene landwirtschaftliche Systeme (Pflanzenmischungen) mit verschiedenen Tierarten auf Insektenvielfalt und Wirtschaftlichkeit getestet.

Anschrift

Präsidentenstr. 5a
16816 Neuruppin

Ansprechpartner

Dr. Stephan Lehmann
Britta Grundmann

Kontakt

Tel:      03391 348295
Mail:    lehmann@stattwerke.de

Gefördert durch:

STATTwerke e.V.  erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt.